Home
      News
      Gebühren
      Aufnahmeantrag
      Wurfmeldung
      Transfer beantragen
      Registrierungsantrag
      Züchterprüfung
      Antrag zur Züchterprüfung
      Zuchtstätten Zertifizierung
      Antrag zur Zuchtstätten
      Ausstellungsanmeldung
      Titelregistrierung
      Geburtsrechner
      Impfrechner
      Abgaberecher
      Formulare PDF
      Rabatte für Mitglieder
      Kontakt
      Anfahrt
      Links
      Tierarzt Beratung Online
      Katzen-Lexikon
      Tierschutzgesetz (TSchG)
      Tierregistrierung Tasso e.V.
 
 



LAPERM

anderer Name: Dalles La Perm

Ursprungsland: USA

Kurzbeschreibung

Mittelgroß.

Typus Semi-Foreign mit gelocktem Fell.

Geschichte

Im Jahre 1982 warf eine Katze im Obstgarten einer Farm in The Dalles, Oregon, sechs Junge, darunter ein weibliches Kätzchen, dem die Eigentümerin, Linda Koehl, den Namen Curly gab. Dieses Kätzchen, das völlig nackt zur Welt kam, hatte zwei Monate später ein gekräuseltes, seidiges Fell.

Fünf Jahre lang züchtete L. Koehl zahlreiche andere Katzen mit gekräuseltem Fell, sie sind die Ahnen der aus einer spontanen Mutation aufgrund eines dominanten Gens entstandenen Rasse Dalles La Perm.

Die T.I.C.A. hat die Rasse anerkannt und 1996 einen Zuchtstandard formuliert.

Charakter/Besonderheiten

Diese Bauernkatze, ein ausgezeichneter Jäger, extrovertiert, neugierig, ist ein guter Gefährte. Ihre Stimme ist sanft.

Beschreibung

Kopf

Dreiecksform mit abgerundeten Konturen. Schädeldecke gerundet. Im Profil ein leichter Stopp. Hohe Wangen. Nase von mittlerer Länge. Mäulchen mäßig hervortretend. Schurrhaar-Wülste voll und deutlich ausgeprägt. Kinn fest

Ohren

Von mittlerer Größe, am Ansatz breit, Spitzen abgerundet. Innenseite behaart, zur Mitte hin gelockt. Haarbüschel sind erwünscht .

Augen

Groß, mandelförmig, in mäßigem Abstand voneinander. Keine Beziehung zwischen Augenfarbe und Fellfarbe.

Hals

Von mittlerer Länge; Halshaltung erhoben.

Körperbau

Typ Semi-Foreign, mittelgroß. Gewicht überraschend für die Größe. Knochenbau mittelstark, gut entwickelte Muskulatur

Beine

Von mittlerer Länge. Vorderbeine kürzer. Knochen mittelstark. Gut entwickelte Muskulatur. Pfoten rund

Schwanz

Lang und schmal auslaufend. Behaarung gewellt.

Fell

Zwei Varietäten:
- Kurzhaar: Fell mit weicher Textur, seidig, am Bauch und am Rücken gewellt.
Unterwolle gemäßigt.
- Halblange bis lange Haare: weiche, lockige Textur.
Unterwolle schwer.
Halskrause wird bei ausgewachsenen Tieren akzeptiert. Innenohr-behaarung und Schnurrhaare können gekräuselt sein.
Diese Katzen werden mindesten ein Mal im Leben kahl, oft geschieht dies, wenn sie noch sehr jung sind. Das nachwachsende Fell ist dann oft gekräuselt.

Alle Farben sind zulässig.

Zuchtvermerk

Angesichts nicht ausreichender Population Paarung mit anderen Rassen erlaubt .

Fehler

Keine Behaarung im Ohrinneren. Keine gelockten langen Haare unter den Ohren.
Disqualifizierend: dünner bzw. vierschrötiger Körper. Kurze Beine.

Gewicht

3,5 bis 5,5 kg


 




Zuchtbuchamt Odenwaldkreis
Geschäftsleitung: Julia Kowalski
Waldstraße 12
64711 Erbach
Tel.: 06062 91 88 08
Homepage: www.intercf.de oder www.katzenvh.de
E-Mail:intercf@t-online.de
katzenvh@t-online.de




Information
















Alle Rechte vorbehalten - © 2009-2019     Impressum & Datenschutz